Aktuelles

Schuljahresabschlussfeier

Unsere Schule hat zum ersten Mal das Schuljahr mit einer Feierstunde für alle Schüler*innen, Lehrer*innen und vielen anderen Personen, die an unserer Schule beteiligt sind, beendet.

Wir haben viele Schüler*innen, aber auch Erwachsene, für Ihr Engagement und Ihren Einsatz in der Schule geehrt und uns einmal offiziell dafür bedankt, dass sie sich auf unterschiedlichste Weise einbringen:

  • etlichen Schüler*innen wurde für ihr vorbildliches Verhalten gedankt. Diese wurden von ihren Klassen vorgeschlagen, weil sie besonders hilfsbereit, höflich, freundlich und engagiert sind. 
  • einigen Eltern wurde für ihre Unterstützung im Rahmen des Fördervereins oder auch innerhalb der Klasse ihrer Kinder gedankt.
  • das Mensa-Team wurde mit großem Applaus bedacht - wir alle freuen uns, dass wir dort so leckeres und gesundes Essen in freundlicher Umgebung bekommen.
  • den Schülerinnen und Schülern der Smartphone-AG und zwei Medienscouts wurde dafür gedankt, dass sie ihr Wissen über den Umgang mit neuen Medien an Senioren beziehungsweise an jüngere Schülerinnen und Schüler weitergeben. Die Smartphone-AG hat eine Sprechstunde für Senioren angeboten, die Medienscouts schulen unsere 5. und 6. Jahrgänge im Umgang mit sozialen Medien.
  • weiterhin wurden noch unsere sehr erfolgreichen Teilnehmer*innen am Leichtathletik-Wettbewerb sowie die neu ausgebildeten Sporthelfer*innen aus Jahrgang 8 geehrt. Auch den Lehrer*innen unserer Lehrervolleyballmannschaft wurde für ihr Engagement gedankt.
  • und... unseren Klassen war es wichtig, dass wir uns einmal mit einer kleinen Aufmerksamkeit bei Frau Koch, unserer Sekretärin, für ihre Freundlichkeit und Geduld zu bedanken.
  • auch unser Hausmeister und die Putzkräfte wurden mit einem großen Applaus, einer Blume und einem Geschenk bedacht. 

Uns als Schule ist es natürlich ein Anliegen, dass alle Kinder bei uns den erforderlichen Unterrichtsstoff bewältigen und erfolgreich lernen. Darüberhinaus wollen wir aber auch, dass alle sich in der Schule wohlfühlen und dass wir eine wertschätzende und gute Atmosphäre in unserer Schule haben. Aus diesem Grund haben wir uns mit diesem Jahresabschluss, verbunden mit Urkunden, kleinen Geschenken und Blumen, bei den Personen bedankt, die sich für eine gute Atmosphäre in unserer Schule besonders einsetzen.

08.07.19

Podiumsdiskussion in der Sekundarschule Blomberg fand lebhaftes Interesse

Der Fachkonferenz des Unterrichtsfaches Gesellschaftslehre (Geschichte, Politik, Erdkunde) ist es jetzt mit einer besonderen Veranstaltung gelungen, dass durch die Europawahl (U18-Wahl) hervorgerufene Interesse der Schülerinnen und Schüler am politischen Zeitgeschehen aufzugreifen und fortzuführen.

Vertreter von Jugendorganisationen der im Rat der Stadt Blomberg vertretenen Parteien kamen in die Aula des Schulzentrums Blomberg, um im Rahmen einer Podiumsdiskussion den Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 8 und 9 Rede und Antwort zu stehen. Im Rahmen von zwei Unterrichtsstunden stellten die jungen Leute eine Menge Fragen zu den Themen Klimaschutz, Zuwanderung, Digitalisierung einschl. des Urheberrechts (Artikel 13), Schule und Bildung und Tierschutz. Vehement setzten sich einige Schüler beispielsweise für eine schnellere Internetverbindung in ganz Blomberg und für eine umfassende digitale Ausstattung der Sekundarschule ein.

Julian Altenberend (CDU/Junge Union), Nico Tintel (SPD, Jungsozialisten) und Timo Broeker (Bündnis 90/Die Grünen) gingen geduldig auf alle Beiträge ein und blieben keine Antwort schuldig.

Die Veranstaltung lag weitgehend in der Verantwortung von interessierten Schülerinnen und Schülern, die zusammen mit den GL-Lehrern, Herrn Andreas Matheika und Herrn Ralf Leßmann, die Podiumsdiskussion vorbereitet hatten. Louis Maxim (9c) hieß die anwesenden Politiker herzlich willkommen und moderierte zusammen mit Laura, Joel (beide 9a), Colin (9c) und Nicole (8b) die Diskussion. Letztere bedankte sich nach den zwei Stunden bei allen Beteiligten. Zum Erfolg trug auch die Technikgruppe mit Leon, Jannik und Josef (alle 9c) bei, die für funktionierende Mikrofone und die richtige Lautstärke sorgte.

Die Veranstaltung zeichnete sich insgesamt durch Sachlichkeit und Fairness aus. Die Politiker versprachen zum Abschluss, Anregungen und Kritik aus der Schülerschaft in ihre politische Arbeit mit einzubringen.

08.07.19

Moorforscher – Der NAWI-Kurs auf Exkursion

Der diesjährige NaWi-Kurs Jahrgang 6 war auf einer ganz besonderen Exkursion, der Erkundung des Niedermoores in Bad Meinberg. Die 90-minütige Erkundung wurde von einem Moorexperten durchgeführt. Dabei haben die SchülerIinnen erfahren, woraus ein Moor besteht, welche Lebewesen dort zu finden sind und wofür das Moor Jahrhunderte lang genutzt wurde. Seit zwei Jahren werden keine Moorbehandlungen mehr angeboten, so dass das Niedermoor in Bad Meinberg derzeit „still steht“. Am Ende der Führung gab es noch eine kleine Erfrischung mit Bad Meinberger Wasser und Moorbrot. Daraufhin konnten die SchülerInnen noch im Moor stampfen, was ihnen viel Spaß gemacht hat, den Eltern mit der dreckigen Kleidung sicherlich weniger. Im Anschluss an die Exkursion war der Kurs im Kurpark, hat die Stille genossen und sich ein Eis gegönnt. ;-)

04.07.19

Schlüsselübergabe an Schüler erfolgt

Endlich, nach knapp einem Jahr Umbauzeit durften die Jahrgänge 8 und 9 in dieser Woche in ihre neuen Räumlichkeiten in Trakt A umziehen.

Mit einer kleinen Eröffnungszeremonie, wurde nach einer kurzen Rede von Schulleiterin Ursula König der symbolische Schlüssel an die Schüler überreicht. Zudem wurde das Eröffnungsband von allen Klassensprechern gleichzeitig durchtrennt, so dass der Weg in die neuen Räumlichkeiten freigegeben war. Die Schülerinnen und Schüler bestaunten den völlig umgestalteten Trakt und packten anschließend kräftig beim Umzug der Möbel mit an.

Einige kleinere Verschönerungsarbeiten sind noch im Gebäude zu erledigen, nach den Sommerferien soll dann aber alles komplett fertig sein. Die beiden Jahrgänge freuen sich aber auf ihre neue, hell und modern gestaltete Lernumgebung.

03.07.19

Lehrer schlagen beim Volleyball-Finale auf

Seit Beginn des Jahres gibt es an der Sekundarschule Blomberg eine Lehrer-Volleyball-Mannschaft. Die Lehrerinnen und Lehrer treffen sich regelmäßig zum Volleyball-Training und üben technische Fertigkeiten und taktische Vorgehensweisen ein. Somit ist die Mannschaft in der Lage, an der Lehrer-Mannschaftsliga in NRW teilzunehmen. Die Vorrunde fand im Frühjahr in Bielefeld statt, in welcher wir uns für das Finale qualifiziert haben. Neben den Kolleginnen und Kollegen, welche Volleyball spielten, waren auch viele andere Kollegen und Familienmitglieder zum Unterstützen und Anfeuern da. Am letzten Samstag fand dann in Witten-Herdecke das Finale statt, an welchem die zehn erfolgreichsten Mannschaften NRWs teilnahmen. Die Teilnahme hat uns gezeigt, dass wir schon Vieles gut beherrschen, aber auch, woran wir noch arbeiten müssen! Wir freuen uns auf die neue Saison mit viel Einsatz, Schweiß und Leidenschaft.

03.07.19

Spendenfreude bei „500 Deckel gegen Polio“ an der Sekundarschule Blomberg

Die weltweite Sammelaktion „500 Deckel gegen Polio“ für ein Leben ohne Kinderlähmung wurde, nach einer Rotary Convention 2013 in Lissabon, in Deutschland von einem fünfköpfigen Team organisiert. Die Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer ließ die brilliante Idee auch bei uns zu einer grandiosen Aktion wachsen.

Da Kinderlähmung eine hoch ansteckende Krankheit ist, sollte Menschen, die nicht in einem gut funktionierenden Gesundheitssystem leben, durch eine Impfaktion ein lebenslanger Schutz geboten werden.

Die Aktion bestand darin Kunststoffverschlüsse aus Polyethylen und Polypropylen zu sammeln. 500 Deckel wiegen ca. 1 Kilogramm, und der Recyclingwert dieser Menge deckt die Kosten für eine Impfung.

Also sammelten auch die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule seit Dezember 2017 mit, informiert durch Flyer und „ausgerüstet“ mit Plakaten und Sammeleimern in den Klassenräumen. Anfangs konnten wir die Aktion, die von Rotary finanziell unterstützt wird, gar nicht einschätzen. Täglich wurden „eimerweise“ Deckel im Sekretariat abgegeben. Hilfsbereit und unermüdlich fand die Aktion so große Resonanz, dass im Juli 2018 bereits über 53.700 Deckel (Wert für 107 Impfungen) an der Sammelstelle abgegeben werden konnten. Im Zeitraum von August 2018 bis 14. Juni 2019 wurde die Deckelanzahl nochmals mit 55.150 Deckeln übertroffen.

HERZLICHEN DANK für die wertvolle Unterstützung von insgesamt 108.850 Deckel und somit für die Schenkung eines lebenslangen Schutzes für 217 Menschen!!!

Das solidarische Engagement der Schülerinnen und Schüler, des Kollegiums und des Fördervereins der Sekundarschule Blomberg e.V. wurde bei der Sammelstelle BTZ in Paderborn sehr wertgeschätzt.

Weitere Informationen : www.deckel-drauf-ev.de

[Text: Fr. Lühr, Vositzende des Fördervereins der Sekundarschule]

[Bild: Schüler Lenny L.]

02.07.19

Lerntreff 6  auf Erkundungstour in Detmold!

Am Donnerstag, den 27.6. haben die Schülerinnen und Schüler des Lerntreffs 6 zusammen mit Frau Kronemeyer und Herrn Flake einen Ausflug nach Detmold gemacht. Nachdem wir mit dem Bus in Detmold angekommen sind, haben wir einen kleinen Rundgang gemacht und durften dann in kleinen Gruppen die Stadt erkunden. Um 12 Uhr haben wir uns getroffen, um an einer Stadtführung mit Daniel Wahren teilzunehmen. Er hat uns anhand von Straßenlampen die Demokratie erklärt. J

Auch wenn Frau Merkel die mächtigste Frau unseres Landes ist, darf sie nicht einfach die Straßenlampen absägen lassen, wenn es ihr in der Nacht zu hell ist! Wir haben die Stadtkirche, das Rathaus und das Schloss gesehen und erklärt bekommen, gemeinsam mit Herrn Wahren einen Käsestand auf dem Markt und eine Bäckerei gestürmt und mit Gesang „gedroht“ – und schon haben wir Käse und Brötchen geschenkt bekommen.

Und dann hat Herr Wahren uns noch erklärt, warum er seinen Beruf so mag und warum das so wichtig für ein glückliches und ausgefülltes Leben ist. Er hat uns ermutigt, offen mit unseren Stärken und Schwächen umzugehen und uns auf die Suche nach guten Lebensinhalten zu gehen.

Das war eine sehr besondere Stadtführung!

Anschließend haben wir noch eine Stadtrallye gemacht und konnten so auf eigene Faust noch einmal die Gebäude und Straßen der Detmolder Innenstadt erkunden.

02.07.19

Jubelnde Sekundarschülerinnen und Sekundarschüler beim Sponsorenlauf

Die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs der Sekundarschule Blomberg haben am Mittwoch, dem 19. Juni 2019 wieder „alles gegeben“.

Bedingt durch die Mittagssonne wurde die Laufstrecke des diesjährigen Sponsorenlaufs spontan vom Stadion „Am Rammbocke“ in die angrenzende Waldlichtung verlegt, um den 61 aktiven Sportlerinnen und Sportlern um 14.00 Uhr angemessene Startbedingungen zu ermöglichen. Nach anfänglichen Informationen zum Ablauf konnten sie dann, im Abstand von 2 Minuten, klassenweise starten.

Motiviert durch die „Anfeuerungen“ von Familienmitgliedern, Freunden und Lehrerinnen nahmen sie die neue Wegstrecke „sportlich gelassen“. Fairerweise wurde ihnen durch die ungünstigeren Bedingungen (ansteigender Waldweg) bereits nach einer kürzeren Strecke von den Sporthelfern der 9. Klasse ein Strich auf dem Unterarm markiert.

Den diesjährigen Sponsorenläufern standen leider nur 25 Minuten zur Verfügung. Der zuvor absehbare starke Regen erforderte ein zeitnahes Ende, sodass sich die Schülerinnen und Schüler auch nur kurz mit Getränken, Muffins und Melonenstücken stärken konnten.

Gemeinsam liefen die leistungsstarken Schülerinnen und Schüler sensationelle 905 Runden, also 181 Kilometer.

Die gemeinsam organisierte und durchgeführte Aktion vom Lehrerkollegium und dem Förderverein endete dann mit jubelnden und stolzen Sponsorenläuferinnen und Läufern.

Nun sammeln alle ihre Sponsorengelder ein, um ihre weiteren Ideen und Wünsche für die Schulhofgestaltung finanziell mit zu unterstützen.

Herzlichen Dank für euer Engagement!

[Text: Förderverein der SKS Blomberg – Bilder: Schüler Lenny L.]

30.06.19

Der LUMBRICUS an der Sekundarschule Blomberg

Im Juni war der LUMBRICUS bei uns – der Umweltbus der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW. Der NaWi-Kurs der 6er hat sich im und um den LUMBRICUS herum mit dem Thema Boden beschäftigt. Unterstützt wurde er dabei von einer Biologin des NUA. Dazu sind wir zunächst in den Wald gegangen, um Bodenorganismen zu sammeln und anschließend zu bestimmen sowie ihre Eigenschaften herauszuarbeiten. Anschließend haben wir mit einem Bohrstock eine Bodenprobe entnommen, das Bodenprofil untersucht und die Bodenart bestimmt. Zum Abschluss haben die Schüler*innen die erarbeiteten Steckbriefe vorgestellt.

30.06.19

Besuch der Blomberger Kläranlage

Der NaWi-Kurs 7 hat am Freitag, den 28.06.19, die Blomberger Kläranlage im Rahmen der Unterrichtsreihe zum Thema Wasser besichtigt. Dort konnten die Schüler*innen sehen, wie aus dem Abwasser sauberes Wasser entsteht sowie welche technischen und biochemischen Prozesse dafür notwendig sind. Nach einer kurzen theoretischen Einführung wurde die Anlage besichtigt. Am Schönungsteich kam Urlaubsfreude auf, die vielen Pflanzen und Tiere im und um das Wasser herum sorgten für erholsame Minuten.

25.06.19

Parisfahrt war ein Novum für die Sekundarschüler

Eine Gruppe Neunt- und Zehntklässler aus der Sekundar- und der Realschule versammelte sich am Freitag, den 14.06.2019 um 21.30 Uhr am Busbahnhof. Fete? Krawall? Nein, die jährliche Studienfahrt nach Paris stand an. Erstmalig mit Sekundarschülerinnen und –schülern. Dieser Trip ist nur etwas für die ganz Harte, denn geschlafen wird im Bus. Der Paris- Challenge stellten sich in diesem Jahr 41 Personen. 12 Schülerinnen und Schüler der Realschule, 19 aus der Sekundarschule und 5 Kolleginnen und Kollegen mit Anhang.

Der Bus war pünktlich, die Wettervorhersage gut und so brachen wir pünktlich auf. Der Schock in Belgien – es schüttete!!  –  aber das Wetter sollte doch gut werden? – keine Regenjacke – nur Sandalen. Aber Petrus hatte ein Einsehen – um 8.00 Uhr morgens in Paris am Tour Montparnasse war super Wetter und es hielt den ganzen Tag.

Nach dem Austeilen der Stadtpläne und der Tageskarten für die Metro ging es gemeinsam zum Eiffelturm, dem Treffpunkt des Abends, wo jedes Grüppchen seiner Wege ging.

Pünktlich um 19.00 Uhr waren alle wieder da – voll mit Eindrücken und in vielen Fällen auch mit Einkaufstüten.

Es folgte noch eine einstündige Bootsfahrt auf der Seine, auf der man viele am Tag erwanderte Sehenswürdigkeiten noch einmal vom Wasser aus sehen konnte. Um 21.00 Uhr holte uns der Bus ab und es ging in Richtung Heimat. Teile des Weges sind wir wahrscheinlich geflogen, so genau kann das keiner sagen, denn nach diesem Tag konnten ALLE im Bus schlafen. Jedenfalls trafen wir schon um 6.00 Uhr morgens wohlbehalten in Blomberg ein – müde aber voller Erlebnisse.

Es war eine schöne Tour, die wir alle sehr genossen haben, und nächstes Jahr heißt es London Calling! Dann können Neunt- und Zehntklässler zur London Challenge aufbrechen, wenn der Brexit uns lässt….

20.06.19

So ein Theater!

Der Mai ist vorüber und unsere „Darstellen und Gestalten“ – Kurse hatten wieder einmal ereignisreiche Wochen! Theaterbesuch, Schultheatertage im Landestheater und ein erfolgreicher „Darstellen und Gestalten“ – Abend liegen hinter uns.

Schon im Februar fuhren unsere DG-Kurse des 8. Und 9. Jahrgangs ins Landestheater nach Detmold um sich dort im ehemaligen Kaschlupp jetzt „Junges Theater“ das Jugendstück „Tschick“ anzuschauen, welches nach dem gleichnamigen Roman von Wolfgang Herrndorf aufgeführt wurde.

Im Mai stand dann vor allem für unsere Jüngsten, die 6er – DG – Kurse, das volle Programm an. Zunächst besuchten auch sie das „Junge Theater“, wo sie sich das Schauspiel „Hodder, der Nachtschwärmer“ nach dem gleichnamigen Roman von Bjarne Reuter, ansahen. So waren die Schülerinnen und Schüler ausgesprochen beeindruckt von der Ausdruckskraft der Schauspieler mit sie in Hodders Welt entführt wurden. Umso spannender war es für sie anschließend ein Gespräch mit den Schauspielern führen zu dürfen, wo am Ende die Zeit für die große Anzahl der Fragen unserer begeisterten Schüler/innen gar nicht mehr ausreichte.

Der Besuch als Zuschauer im „Jungen Theater“ bereitete dann unsere jungen Darsteller schon auf ihren bald anstehenden Auftritt bei den Schultheatertagen vor. Beide Kurse des 6. Jahrgangs hatten hier zunächst die großartige Chance mit den Schauspielern des Landestheaters in Workshops zu arbeiten, bevor es dann ernst wurde und sie ihre eigenen Stücke, die sie im 2. Schulhalbjahr erarbeitet hatten, präsentieren durften. Weiterhin konnten sie Produktionen anderer Schulen sehen und anschließend mit den Gruppen ins Gespräch kommen. Ein spannender Tag lag hinter ihnen!

Aber bald schon stand der nächste Auftritt an. Zum zweiten Mal hieß es „Vorhang auf!“ für unseren bunten DG-Abend in unserer Schulaula. Es präsentierten sich die WP-Kurse der Jahrgänge 6, 7, 8 und 9 unter der Leitung von Frau Bullmann, Frau Donat und Frau Toepelt. Sie zeigten sich in knallroten Tanzsäcken tanzend, als Schauspieler den Schulalltag auf die Schippe nehmend, in Szenen über Urlaub streitend, mit Boomwhackers musizierend und mit selbst gestalteten Bildern und eigenen Dialogen ihre Ängste darstellend. Ebenso präsentierten sich einige AGs Hip Hop tanzend, in der Band spielend, und im Chor singend, die ebenfalls tolle Ergebnisse des laufenden Schuljahres vorzuweisen hatten.

Nach einem solch aufregenden Mai bleibt es nur noch Danke zu sagen an alle Mitwirkenden, die sich einen gehörigen Applaus verdient haben.

04.06.19

Schülerinnen und Schülern eine Stimme in Europa geben

 

Mit Europa und der Wahl zum Europaparlament beschäftigten sich kürzlich Schüler/innen aus sieben Klassen unserer Schule. Den Anlass dafür gab die bundesweit und auch in Blomberg durchgeführte U18-Wahl.

Die U18-Wahl ist eine bildungspolitische Initiative in Deutschland, bei der Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ihre Stimme bei verschiedenen Wahlen symbolisch abgeben können. Anhand dieser Aktion soll frühzeitig ein Interesse an Politik und an demokratischen Prozessen geweckt werden. Dieses Jugendwahlprojekt ist unabhängig und parteienneutral.

Am Freitag, 17. Mai 2019, einige Tage vor der offiziellen Europawahl, konnten im „Städtischen Jugendzentrum Blomberg“ Kinder und Jugendliche ihre Stimme zur Europawahl abgeben. Das Wahllokal war an diesem Tag von 10.30 – 12.30 Uhr für Schülerinnen und Schüler geöffnet, am Nachmittag auch für alle weiteren interessierten jungen Leute.

Die Lehrer/innen der Fachkonferenz Gesellschaftslehre hatten mit ihren Klassen/ Kursen anhand ausgewählter Materialien die U18-Wahl vorbereitet. Die Schüler/innen arbeiteten dabei auch die Positionen verschiedener Parteien heraus, stellten sie sich gegenseitig vor und verglichen sie miteinander. Insgesamt lernten die Schüler/innen anhand der U18-Wahl einen weitestgehend identischen Ablauf eines demokratischen Wahlgangs kennen. Die Schüler/innen konnten dann später ihr eigenes Wahlergebnis mit den Wahlergebnissen in Lippe, NRW und in ganz Deutschland vergleichen und auch die Ergebnisse der U18-Wahl in Relation zur Wahlentscheidung der Erwachsenen setzen.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten insgesamt ein großes Interesse und beurteilten die U18- Wahl als eine positive Aktion. Der Vorsitzende der Fachkonferenz Gesellschaftslehre, Herr Leßmann, sieht in der Teilnahme an der U18-Wahl „einen gelungenen Beitrag zur Demokratiebildung.“

Hier finden Sie uns

Städtische

Sekundarschule Blomberg

Ulmenallee 11
32825 Blomberg

 

Tel.: 05235/5015590

Fax: 05235/5015599

sekundarschule@blomberg-lippe.de